Sächsischer Bildungsserver - Serviceportal

Profilunterricht am Gymnasium

Die Profile am Gymnasium leisten einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsentwicklung der Schule. Sie eröffnen den Schulen einen Gestaltungsspielraum, den sie nach regionalen und personellen Möglichkeiten ausfüllen können.
In drei Wochenstunden findet in den Klassenstufen 8 bis 10 der Profilunterricht statt, wobei in den Klassenstufen 9 und 10 ein Drittel der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit für die profilbezogene informatische Bildung genutzt wird. Die Verzahnung von Informatik und profiltragenden Fächern wird gesichert.
Für das sprachliche Profil wurde ein dreistündiger Sprachlehrgang konzipiert. Für Schüler des sprachlichen Profils wird in der gymnasialen Oberstufe ein Wahlgrundkurs Informatik angeboten.
Folgende Profile sind möglich:
- naturwissenschaftlich
- gesellschaftswissenschaftlich
- künstlerisch
- sportlich
- sprachlich


Quelle: Profile am Gymnasium - Comeniusinstitut 2005