1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Begabtenförderung am Gymnasium

Gymnasien mit vertiefter Ausbildung

 

Sachsen verfügt über Gymnasien mit vertiefter

  • mathematisch-naturwissenschaftlicher,
  • musischer,
  • sportlicher,
  • sprachlicher und
  • binationaler-bilingualer Ausbildung.

 

Aufnahmeverfahren

Um ein Gymnasium mit vertiefter Ausbildung besuchen zu können, sind die Bildungsempfehlung für das Gymnasium und ein bestandenes Aufnahmeverfahren erforderlich. Das Aufnahmeverfahren findet im Schuljahr vor dem Wechsel auf ein Gymnasium mit vertiefter Ausbildung statt. Dabei werden schriftliche Aufgaben gestellt, die weitgehend unabhängig sind von der Art des vorangegangenen Unterrichts.

Das Aufnahmeverfahren für die sprachliche Prüfung beinhaltet zum Beispiel Sprachspiele oder Sprachverwandtschaftsübungen, für die mathematisch-naturwissenschaftliche Vertiefung werden u.a. Knobelaufgaben gestellt. Wesentlich für die musische Vertiefungsrichtung ist unter anderem die Darbietung eines Musikstücks. Für die sportliche Vertiefung ist die Empfehlung des jeweiligen Landesfachverbandes Voraussetzung.


Vertiefungsrichtungen

Schüler, die eine vertiefte mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung erhalten, werden von Anfang an mit anspruchsvollen Aufgabenstellungen vertraut gemacht, die mit mathematischen Modellen aus unterschiedlichen Gebieten lösbar sind. Diese Ausbildung bietet auch mehr Raum für den Informatikunterricht und den Umgang mit den Naturwissenschaften, beispielsweise für naturwissenschaftliche Experimente und daraus abzuleitende Schlussfolgerungen.

Schüler der vertieften musischen Ausbildung erhalten eine intensive Gesangs- und/oder Instrumentalausbildung, die durch einen entsprechenden musiktheoretischen Unterricht ergänzt wird.

Schüler der sportlichen Vertiefung erhalten Grundlagentraining sowie intensives Training in speziellen Sportarten. Die vertiefte sportliche Ausbildung ist für besonders motivierte und leistungsstarke sportliche Talente attraktiv.

Schüler der vertieften sprachlichen Ausbildung lernen insgesamt drei Fremdsprachen. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf eine sogenannte Vertiefungssprache gelegt. Dabei kann je nach Angebot der Schule zwischen Englisch, Französisch, Latein, Polnisch und Tschechisch gewählt werden. Die zweite Fremdsprache beginnt in Klassenstufe 5, die dritte in Klassenstufe 8. In der Regel wird ab Klassenstufe 7 der Unterricht in einem Sachfach zweisprachig in der Vertiefungssprache gehalten. Ab Klassenstufe 9 wird in der Regel ein weiteres Sachfach in dieser Sprache unterrichtet.

Schüler der vertieften binational-bilingualen Ausbildung erlernen gemeinsam mit Schülern der Nachbarländer die Sprachen Polnisch oder Tschechisch und erwerben vertieftes Wissen über die Kultur dieser Länder.

Nähere Auskünfte zu den Gymnasien mit vertiefter Ausbildung erteilen die Regionalstellen der Sächsischen Bildungsagentur.

 

Projekt GIFted – Gymnasiales Netzwerk individuelle Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler

 

Das Projekt GIFted wurde 2009 mit 17 sächsischen Gymnasien gegründet und im Herbst 2011 auf 22 Schulen erweitert. Hauptanliegen des Netzwerkes ist es, Gymnasien in der Schul- und Unterrichtsentwicklung so zu unterstützen, dass besonders begabte Schülerinnen und Schüler erkannt und entsprechend ihrer individuellen Lernvoraussetzungen gefördert werden. Dabei profitieren die Netzwerkschulen gegenseitig von ihren ganz unterschiedlichen Erfahrungen in der Begabtenförderung.

Das Projekt bietet mit einer Gesamtlaufzeit von 6 Jahren (2009-2015/16) die Chance auf eine Förderung ganzheitlicher Schulentwicklung, die über die Etablierung einer begabungsförderlichen Lehr- und Lernkultur eine breitere Akzeptanz des individualisierten und personalisierten Lernens generell schaffen kann.

Koordination & Unterstützer

Von Seiten des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus ist die Beratungsstelle zur Begabtenförderung mit der Koordinierung und Steuerung des Netzwerks beauftragt.

Nur durch die ausgesprochen großzügige ideelle und finanzielle Unterstützung der Karg-Stiftung ist es möglich, die weitgefächerten Ziele des Projekts umzusetzen.

Weitere Infos zu GIFted: Hier!

 

Marginalspalte

Post- und Besucheradresse:

Landesamt für Schule und Bildung

Beratungsstelle zur Begabtenförderung (BzB)

Dresdner Straße 78C

01445 Radebeul

Fax: (0351) 83 24 -395

 

Leitung:

Dr. Heike Petereit

(0351) 83 24 - 512

heike.petereit@lasub.smk.sachsen.de

 

Beratung:

Bereich Vorschule

Katrin Kündiger

(0351) 83 24 -511

katrin.kuendiger@lasub.smk.sachsen.de

 

Bereich Grundschule

Ute Hölzel

(0351) 83 24 -515

ute.hoelzel@lasub.smk.sachsen.de

 

Bereich weiterführende Schule

Heike Wünsche

(0351) 83 24 -514

heike.wuensche@lasub.smk.sachsen.de