Sächsischer Bildungsserver - Serviceportal

Impressum

Sie befinden sich auf dem Sächsischem Bildungsserver, einem Gemeinschaftsprojekt der Technischen Universität Dresden und des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus.

Anbieterkennzeichnung

Freistaat Sachsen

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Postanschrift:
Postfach 10 09 10
01079 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 564 0

Der Freistaat Sachsen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.
Er wird vertreten durch den Ministerpräsidenten: Stanislaw Tillich

 
Ansprechpartner

Konzeption, Realisierung:
Projektgruppe Serviceportal

Sitz:
TU Dresden, Fakultät Informatik, Institut SMT, Professur für Didaktik der Informatik
Nöthnitzer Straße 46 / Zi. 2100
01187 Dresden

Kontakt zur Redaktion
Technische Anfrage 

Telefon: +49 (0) 351 463 38512

 

Der Sächsische Bildungsserver ist eine nicht kommerzielle Plattform zur Information, Kommunikation und Kooperation für alle an bildungspolitischen, pädagogischen und schulfachlichen Fragen interessierten Personen, die die schulische Bildung und Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen unterstützen.

Die Inhalte stellen keine offiziellen Verlautbarungen des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus dar. Für die Inhalte sind die jeweiligen Autoren selbst verantwortlich.

Soweit im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist die Verbreitung der Dokumente dieses Angebots als Ganzes oder in Teilen in elektronischer und gedruckter Form für Zwecke von Schule und Weiterbildung erwünscht, wenn Quelle (Sächsischer Bildungsserver) und URL (http://www.sn.schule.de) genannt werden. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Web-Angebot vorhandenen Dokumente ausdrücklich untersagt.
Da auf den Seiten des Sächsischen Bildungsservers verschiedene Verweise verwendet werden, beachten Sie bitte den Haftungsausschluss/disclaimer.

Der Sächsische Bildungsserver beruht auf dem prototypischen Bildungsserver is1102 ('Schule im Netz' vom Dezember 1995) der TU Dresden und wurde im Oktober 1996 im Rahmen des Offenen Deutschen Schulnetz (ODS) in Betrieb gesetzt.